Queerfilm November bis Februar

Flyer_Nov_WebDer Einzug einer offen rassistischen, trans- und homofeindlicher Partei in den Deutschen Bundestag zeigt in welchem Zustand sich die Gesellschaft befindet. Der Hass wird offen artikuliert, der Schutz von Minderheiten in Frage gestellt. Immer wieder testen Rechtspopulist*innen Grenzen aus und versuchen hart erkämpfte Erfolge der LGBT*I*Q-Bewegung in Frage zu stellen.

Das Schüren von Ängsten, Ressentiments und Vorurteilen führt dazu, dass sich die Botschaften des Hasses nicht nur verbal entladen, sondern auch in die Tat umgesetzt werden. So lässt sich ein deutlicher Anstieg homo- und transfeindlicher Gewalt in Deutschland beobachten.

Wir möchten mit den kommenden Filmvorführungen einen bunten Strauß verschiedener Lebenswelten präsentieren, der eine fundierte Auseinandersetzung mit anderen Realitäten fördert, Stigmatisierung verhindert und Diskriminierung abbaut.

Mit freundlicher Unterstützung der Bali, Filmladen und Gloria-Kinos, der AIDS-Hilfe Kassel e.V., des autonomen schwul trans* queer Referats des AStA der Universität Kassel sowie der Jugendgruppe Queer & Young Kassel möchte Queerfilm Kassel ein Zeichen für mehr Solidarität und Offenheit setzen.

Herzlichst,

Eure Queerfilm Kassel

 

P.S.: Für Kritik, Anregungen und Unterstützung sind wir jederzeit offen und dankbar. Schreibt uns gerne an info@queerfilm-kassel.de.