News

Queerfilm November bis Februar

Flyer_Nov_WebDer Einzug einer offen rassistischen, trans- und homofeindlicher Partei in den Deutschen Bundestag zeigt in welchem Zustand sich die Gesellschaft befindet. Der Hass wird offen artikuliert, der Schutz von Minderheiten in Frage gestellt. Immer wieder testen Rechtspopulist*innen Grenzen aus und versuchen hart erkämpfte Erfolge der LGBT*I*Q-Bewegung in Frage zu stellen.

Das Schüren von Ängsten, Ressentiments und Vorurteilen führt dazu, dass sich die Botschaften des Hasses nicht nur verbal entladen, sondern auch in die Tat umgesetzt werden. So lässt sich ein deutlicher Anstieg homo- und transfeindlicher Gewalt in Deutschland beobachten.

Wir möchten mit den kommenden Filmvorführungen einen bunten Strauß verschiedener Lebenswelten präsentieren, der eine fundierte Auseinandersetzung mit anderen Realitäten fördert, Stigmatisierung verhindert und Diskriminierung abbaut.

Mit freundlicher Unterstützung der Bali, Filmladen und Gloria-Kinos, der AIDS-Hilfe Kassel e.V., des autonomen schwul trans* queer Referats des AStA der Universität Kassel sowie der Jugendgruppe Queer & Young Kassel möchte Queerfilm Kassel ein Zeichen für mehr Solidarität und Offenheit setzen.

Herzlichst,

Eure Queerfilm Kassel

 

P.S.: Für Kritik, Anregungen und Unterstützung sind wir jederzeit offen und dankbar. Schreibt uns gerne an info@queerfilm-kassel.de.

Die AIDS-Hilfe Kassel trauert um Andrea Görmer

Bild00039

Andrea ist am Montag, den 10. Juli 2017, gestorben. Wir sind erschüttert und traurig über diesen Verlust.

Nicht nur als Geschäftsstellenleiterin, sondern auch als Kollegin und Freundin war Andrea immer mit viel Engagement, Offenheit und Unterstützung präsent.

Andrea hatte viele kreative Ideen, die unsere Arbeit vielfältig und bunt haben werden lassen. Durch ihre mutigen Ideen und ihrem Willen immer wieder neue Perspektiven einzunehmen, hat sie die Entwicklungen der AIDS-Hilfe Kassel geprägt und bereichert.

Wir verlieren eine sehr engagierte, qualifizierte und liebenswerte Chefin und Kollegin, sie hinterlässt eine große Lücke in unserem Team. Gerne hätten wir mit Andrea noch lange Zeit verbracht, um weitere Ziele zu entwickeln um umzusetzen.

Wir wünschen allen, die um Andrea trauern, viel Kraft.

Das Team und der Vorstand der AIDS-Hilfe Kassel e.V.

ChemSex – Die Lust im Rausch – und das Tief danach?

ChemSex_Flo-225x300Am 21. Juni fand in Kassel, organisiert durch die AIDS-Hilfe Kassel e.V. und HESSEN IST GEIL!, in Kooperation mit dem schwul trans* queer Referat der Universität Kassel, ein Schwerpunktabend rund um die Thematik „Chemsex“ statt: Dem Konsum (il)legalisierter psychoaktiver Substanzen in sexuellen Kontexten, insbesondere in der MSM*-Szene.

Der Themenabend war Teil der seit 2012 bestehenden Filmreihe Queerfilm Kassel, welche sich zur Aufgabe gemacht hat unterschiedliche Lebenswelten von LGBT*I*Q sichtbar zu machen und auch anderen dem Stigma der Gesellschaft ausgesetzten Lebensrealitäten einen Raum zu geben. So fand auch die britische Dokumentation „Chemsex“ aus dem Jahr 2015 Eingang in die Filmreihe.

Ein ausführlicher Bericht des Abends ist nun auf der Website von HESSEN IST GEIL! zu finden.

Queerfilm Juli bis Oktober 2017

19403709_10211885651248133_1124986745_o

In unserer heterosexistisch geprägten Gesellschaft ist ein Outing als Person mit einer von der Norm abweichenden Identität oder Sexualität, trotz rechtlicher und gesellschaftlicher Veränderungen noch immer ein Schritt, der viel Mut und Kraft von der betroffenen Person und ihrem sozialem Umfeld erfordert. Angst vor Ausgrenzung, Diskriminierung und Mobbing begleitet viele Menschen bei einem Coming-Out.

Mit der aktuellen Filmreihe möchten wir unterschiedliche Blickwinkel auf Themen rund um das Coming Out – vor allem im Jugendalter – werfen und Raum für Diskussion und Austausch bieten.

Zur Abwechslung fangen wir diesmal trotz der Sommerzeit mit den Filmvorführungen schon um 18:30 Uhr an. Wegen der documenta14 finden die Filmvorführungen im Juli und August außerdem nicht wie gewohnt im Kleinen Bali, sondern im Filmladen statt.

Mit freundlicher Unterstützung der Bali, Filmladen und Gloria-Kinos, der AIDS-Hilfe Kassel e.V., dem autonomen schwul trans* queer Referats des AStA der Universität Kassel sowie der Jugendgruppe Queer & Young Kassel möchte Queerfilm Kassel ein Zeichen für mehr Solidarität und Offenheit setzen.

Herzlichst,
Euer Queerfilm Kassel

P.S.: Für Kritik, Anregungen und Unterstützung sind wir jederzeit offen und dankbar. Schreibt uns gerne an info@queerfilm-kassel.de.

Neuer Flyer – März bis Juni 2017

16790853_10210730171041850_Passend zum anstehenden Frühling haben wir auch einen schicken neuen Flyer, der mit dem neuen Programm gefüllt ist :)

Die Flyer findet ihr nach und nach an verschiedenen Orten in Kassel, u.a. bei den Filmladen l Bali l Gloria, dem Autonomes schwultransqueer Referat Uni Kassel und der Aidshilfe Kassel e.V..

 
 

Queerfilm Kassel im Jahr 2017

Verbale Übergriffe, die mit trauriger Regelmäßigkeit von den „Besorgten Eltern“ oder der „AfD“ beispielsweise in den Medien verbreitet werden, tragen mit zu einer Veränderung des gesellschaftlichen Klimas bei. Ein deutlicher Anstieg homo- und trans*feindlicher Gewalt ist nur ein alarmierendes Beispiel für die wieder zunehmende Diskriminierung und Ausgrenzung von LGBT*I*Q in Deutschland.

Wir möchten mit den kommenden vier Filmen einen bunten Strauß verschiedener Lebenswelten präsentieren, der eine fundierte Auseinandersetzung mit anderen Realitäten fördern und Stigmatisierung sowie Diskriminierung abbauen soll.

So führt uns unsere Reise diesmal unter anderem nach Kuba und veranschaulicht unterschiedlichste Aspekte queeren Lebens.

Mit freundlicher Unterstützung der Bali, Filmladen und Gloria-Kinos, der AIDS-Hilfe Kassel e.V., des autonomen schwul trans* queer Referats des AStA der Universität Kassel sowie des Kasseler Frauenbündnisses möchte Queerfilm Kassel ein Zeichen für mehr Solidarität und Offenheit setzen.

Herzlichst,
Eure Queerfilm Kassel

P.S.: Für Kritik, Anregungen und Unterstützung sind wir jederzeit offen und dankbar. Schreibt uns gerne an info@queerfilm-kassel.de.

Film-Wünsche?!

Gerade planen wir Übrigens wieder das weitere Programm für 2017… also bei Filmideen und -wünschen gebt gerne bescheid! Entweder mit konkreten Filmtiteln, oder auch mit inhaltlichen und thematischen Vorstellungen!

Neues Layout

14881234_10209655748141949_156127820_oMit dem neuen Programm haben wir diesmal auch ein neues Layout! Die schicken neuen Flyer sind inzwischen auch da und ihr werdet ihnen nach und nach in Kassel begegnen :)