Battle of Sexes – Gegen jede Regel

21.11.2018 – 18:30 Uhr – Kleines Bali

In Kooperation mit dem Kasseler FrauenbündnisKSFrau

Inhalt:

„Im Zuge der sexuellen Revolution und dem Aufschwung der Frauenbewegung wird 1973 in den USA der Schaukampf zwischen der weltweiten Nr. 1 des Frauentennis, Billie Jean King (Emma Stone), und dem Ex-Tennis Champion und notorischen Zocker Bobby Riggs (Steve Carell) als „Battle Of The Sexes“ angekündigt und mit 90 Millionen Zuschauer*innen weltweit zum meist gesehenen Sportevent der Fernsehgeschichte. Während sich die beiden Rival*innen inmitten der medialen Hysterie auf das Match

Filmposter_battle-of-sexes-gegen-jede-regel

http://www.fox.de/

vorbereiten, müssen sie privat weit komplexere Kämpfe mit sich selbst ausfechten. King, eine äußerst zurückhaltende Person, ist nicht nur eine Verfechterin der Gleichberechtigung, sondern kämpft auch mit ihrer eigenen Sexualität, als sie für ihre Vertraute Marilyn Barnett (Andrea Riseborough) mehr als nur Freund*innenschaft empfindet. Und Briggs, einer der ersten Selfmade-Promis des Medienzeitalters, kämpft mit dem Dämon der Spielsucht, der sein Familienleben und die Beziehung zu seiner Ehefrau Priscilla gefährdet. Billie Jean King und Bobby Riggs lieferten zusammen ein kulturelles Spektakel, das weit über den Tennisplatz hinaus wirkte, und Diskussionen in Schlafzimmern und Vorstandsetagen entfachte, die noch bis heute nachhallen.“ (Twentieth Century Fox of Germany GmbH)

 

Pressestimmen:

  • „Emma Stone ist Billie Jean King. Feinrandige Brille, rundes Gesicht, glattes Haar, man erkennt den Star aus „La La Land“ kaum wieder. Sie spielt mit einer Mischung aus Entschlossenheit und Verletzlichkeit, die der Mainstream-Dramaturgie eine feine Aura von Authentizität verleiht. Diese Frau kämpft auf dem Platz wie im permanenten verbalen Schlagabtausch gegen das chauvinistische Establishment und um die eigene sexuelle Identität, um Selbstbefreiung: […] Steve Carell versieht seinen Bobby Riggs ebenfalls mit schillernden Zügen. Hinter der Showbiz-Fassade kommt eine vereinsamte Spielernatur zum Vorschein, ein gewitzter Lebemann, der sich zum Affen macht und Machosprüche raushaut […] – womöglich nur, um den Machismo kenntlich zu machen.“ (Christiane Peitz vom Tagesspiegel)
  • „“Battle of the Sexes“ mit Emma Stone und Steve Carell erzählt tragikomisch von einem legendären Geschlechterkampf auf dem Tennisplatz – und ist tatsächlich ein Stück Feminismusgeschichte.“ (Susan Vahabzadeh von der Süddeutschen Zeitung)

Festivalteilnahmen/Auszeichnungen (Auswahl):

Trailer: