Gendernauts

20. Juli – 21 Uhr – Kleines Bali

Deutschland 1999, 87 Minuten

gendernauts-a-journey-through-shifting-movie-poster-1999-1020435861Inhalt:

„Der Film porträtiert verschiedene avantgardistische transsexuelle Künstler in San Francisco, die sich dem Schema der binären Gender-Identität entziehen. Diese „Gendernauts“, zu Deutsch „Gendernauten“ (in Anlehnung an das Wort Astronaut) reisen durch die Welt der Geschlechter und der Sexualität, ohne sich selbst geschlechtsspezifisch einordnen zu können und zu wollen. Neben Interviews mit den Protagonisten selbst und mit den Unterstützern der Transgenderszene, wie unter anderem die Pornokünstlerin Annie Sprinkle, zeigt der Film auch den Alltag der Hauptfiguren und ihre künstlerische Arbeit. “ (Hyena Films)

Pressestimmen:

  • „Der informative und nicht-bedrohliche Film wirkt nachhaltig auf jeden, der mutig genug ist, ein Ticket zu kaufen.“ (Variety)
  • „Mitreissend! Ein Blick auf die Identität, der genauso vielschichtig wie einfach zu verstehen ist.“ (L.A. Weekly)
  • „Die deutsche Kult-Filmemacherin Treut schafft es, Vorurteile über Geschlechtsidentität Stein für Stein abzutragen. Am Anfang habe ich noch versucht, das „natürliche“ Geschlecht jedes/r Protagonist/in zu bestimmen. Da erschien mir eine Person mit weiblichen Gesichtszügen und Bart so frustrierend, daß ich mich ertappte, an Worte wie „Freak“ und „Elektrolyse“ zu denken. Glücklicherweise hat sich dann im Verlauf des Films mein Denken erweitert und mir gezeigt, wie sehr wir gefangen sind von den üblichen Ideen über Geschlechtsidentität.“ (Vancouver Sun)

Festivalteilnahmen/Auszeichnungen (Auswahl):

  • 1999 Mix Brasil, Sao Paolo: Publikumspreis
  • 1999 IFF Turin: Publikumspreis
  • 1999 IFF Berlin: Spezialpreis der Teddy-Jury

Trailer:
http://www.videodetective.com/movies/gendernauts/282391